Einsendung von Versandgefäßen

Bei der Einsendung von Probengefäßen sind folgende Angaben zur eindeutigen Identifizierung notwendig:

  • Name

  • Geburtstdatum

  • Lokalisation der Entnahme

Fixierung von Gewebeproben

Bei der Einsendung von Probengefäßen sind folgende Maßnahmen zum Schutz des Präparates zu beachten:

  • Präparat muss mit 4% gepufferten Formaldehyd

  • oder 96% Alkohol fixiert werden

  • Präparat muss direkt nach der Entnahme in das Versandgefäß gegeben werden

  • Das Präparat muss komplett mit dem Formalin, bzw. dem Alkohol bedeckt sein

  • Zytologische Proben müssen mit 50% Alkohol im Verhältnis 1:1 fixiert werden

Service

Alle Versandmaterialien können bei uns bestellt werden. Dazu zählen:

  • Untersuchungsanträge Histologie / Zytologie

  • Versandtaschen frankiert / unfrankiert

  • Versandgefäße mit oder ohne Formalin befüllt in verschiedenen Größen

Untersuchungsanträge

Für eine umfassende Diagnostik benötigen wir folgende Angaben auf dem Untersuchungsantrag:

  • Verdachtsdiagnose/Fragestellung

  • Informationen zum klinischen Befund

  • Vorerkrankungen/Therapien (falls vorhanden)

  • histopathologische Vorbefunde (falls vorhanden)

  • Markierungen des Präparates in Form von Fäden, Clips, Farbstoffen (falls vorhanden)

  • Falls Markierungen am Präparat vorhanden sind: Angaben zur räumlichen Orientierung

  • infektiöses oder radioaktives Material muss immer besonders gekennzeichnet/markiert werden

  • Falls eine Schnellschnittuntersuchung gewünscht wird, sollte unbedingt die Telefonnummer und der Name des zuständigen Arztes notiert sein!!

Abrechnung

Für die Abrechnung benötigen wir folgende Angaben zum Patienten:

  • Name, Vorname

  • Geschlecht

  • Geburtstdatum

  • Krankenkassendaten

  • Behandlung (stationär oder ambulant)

  • Behandlungsklasse (Regelklasse oder Chefarztbehandlung)

  • bei privat versicherten Kindern sind die Namen der Eltern mit anzugeben

© 2020 Institut für Pathologie am Agaplesion

Allg. Krankenhaus Hagen